Symbole

Symbole an Schaltern und Bediengeräten

Symbole prägen das Erscheinungsbild im Innern des Fahrzeugs, daher sind die Hersteller äußerst anspruchsvoll bei den technischen Vorgaben. Die gleichmäßige Ausleuchtung in der vorgegebenen Leuchtdichte kann besonders aufwändig werden, wenn mehrere Beleuchtungen in einer Baugruppe sich gegenseitig überstrahlen. Hier kommen häufig Lichtleiter in 2K-Technik zum Einsatz, Elemente zur Streuung des Lichtes und Lackierungen zur Vermeidung von Streulicht.

Bei Tageslicht und in der Dämmerung werden Symbole sehr hell beleuchtet, damit sie einwandfrei erkannt werden. Bei totaler Dunkelheit muss die Helligkeit reduziert werden, damit die Symbole nicht blenden oder störend wirken.
Symbole können durch Lack – Laser – Techniken realisiert werden. Ein weißer Grundkörper wird lackiert und das Symbol anschließend durch Laserbearbeitung hergestellt. Auch 2K-Techniken sind möglich, teilweise auch notwendig um Überstrahlungen von mehreren Farben zu verhindern.

Bei gleichzeitigem Einsatz von Suchbeleuchtung und Funktionsbeleuchtung mit unterschiedlichen Farben in einem Bedienelement muss darauf geachtet werden, dass keine Überstrahlung von der sehr hellen Funktionsanzeige in das Symbolfeld der dumkleren Suchbeleuchtung möglich ist.